NEOBIOTA – NATUR IM WANDEL

ARTEN

Türkentaube Streptopelia decaocto

Status

Indigen

Verbreitung

Von Kleinasien über weite Teile Asiens bis nach Japan, ab 1930er Jahre rasche Ausbreitung vom Balkan nach Mitteleuropa und andere Regionen Europas. Auch in Teilen der USA vorkommend nach Ansiedlung auf den Bahamas.

In Deutschland

1945 erster Brutnachweis für Deutschland, 1949 gelang der erste Brutnachweis für Baden-Württemberg in Mannheim.

Ausbreitungsweg

Spontane Arealausdehnung von Kleinasien überwiegend in Richtung Nordwesten, wahrscheinlich begünstigt durch Klimaerwärmung und menschliche Siedlungen.

Lebensweise

Kulturfolger, profitierte bei der Arealausweitung von den Nahrungsressourcen, die die Agrarwirtschaft dieser körnerfressenden Art bot. Besiedelt verschiedenste menschliche Wohnbereiche, von Einzelgehöften bis hin zu Stadtzentren. Ein Paar kann im Jahr mehrere Bruten mit jeweils zwei Jungen aufziehen. Die Jungen wandern ab und erweitern so das Verbreitungsgebiet der Art.

Sonstiges

Die Bestände sind inzwischen aufgrund des geringeren Nahrungsangebots in der modernen Landwirtschaft, steriler Gartengestaltung und direkter Verfolgung rückläufig.