NEOBIOTA – NATUR IM WANDEL

ARTEN

Marmorierte Baumwanze Halyomorpha halys

Status

Neobiont

Verbreitung

Natürliche Verbreitung in Ostchina, Japan und Korea; seit 2001 Auftreten und rasche Ausbreitung in Nordamerika, seit 2004 in Europa.

In Deutschland

Erstmalig in Konstanz 2011 nachgewiesen, 2017 im Raum Stuttgart, 2018 in Südbaden.

Ausbreitungsweg

Verschleppung durch Verkehr und Warentransport. Aktive Verbreitung der flugaktiven erwachsenen Tiere.

Lebensweise

Über 300 Pflanzenarten sind als Wirtspflanzen für die Wanze nachgewiesen, darunter zahlreiche Nutzpflanzen. Pro Jahr treten in Europa 1–2 Generationen auf. Die Nymphen saugen an denselben Pflanzen wie die erwachsenen Tiere. Im Herbst werden diese im Siedlungsbereich oft an sonnenexponierten Wänden gefunden, im Winter auch in den Häusern.

Auswirkungen auf den Menschen

Verursacht große Schäden in der Landwirtschaft, sowohl bei Gemüse als auch im Obst- und Weinanbau durch Anstechen und Besaugen von Früchten sowie durch die Übertragung von pflanzlichen Krankheitserregern wie Pilzen.

Maßnahmen

Bekämpfung bislang durch Insektizide. Möglicherweise kann auch die „Samurai-Wespe“ (Trissolcus japonicus) eingesetzt werde, welche die Eier der Wanze parasitiert. Sie wurde inzwischen in Baden-Württemberg im Freiland gefunden.